HANDYTECH - CARROZZERIA 71 srl
Strada Patro, 3 Moncalvo (AT) - Italien
Tel. +39 0141 917665
Fax. +39 0141 923979
info@handytech.it

Firmengeschichte

Renzo Nosenzo
Was bisher erreicht wurde, ist erst der Anfang. Die Energie und die Begeisterung unserer Kunden spornen uns an, immer neue Herausforderungen anzunehmen.
Handytech ist eine Geschichte von Intuition und Opfern, Innovation und Service. Eine Herausforderung, die zu einem Projekt wurde, das heute Tausenden von Menschen in Italien und im Ausland hilft, Mobilität als Möglichkeit und auch die Freude daran wieder zu entdecken und Barrieren abzubauen.

Von der Werkstatt zum ersten Prototyp einer Hebebühne

1971 gründet Renzo Nosenzo in Moncalvo in der Provinz Asti die Werkstatt Carrozzeria 71 für die Reparatur und Umrüstung von Fahrzeugen für den Transport von Rennwagen und Nutzfahrzeugen. 1978 lernt Renzo dank seiner Freundschaft zu einem Menschen mit Behinderung dessen Welt kennen. Es ist eine Revolution: Carrozzeria 71 beschließt, sich immer stärker auf die Entwicklung und Herstellung von Lösungen für die Mobilität von Menschen mit Behinderungen zu spezialisieren. So entsteht Help III, die erste Hebebühne für den Transport von Menschen im Rollstuhl.


Mobilitätsspezialisten

Die Marke Handytech wird gegründet und spezialisiert sich im Laufe der Jahre auf selbst entwickelte und hergestellte Fahrhilfen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität sowohl als Selbstfahrer als auch als Mitfahrer, die im eigenen Haus entwickelt und hergestellt werden. Die Zusammenarbeit mit Fiat und den wichtigsten Unternehmen der Branche beginnt.


Das erste behindertengerechte Auto

1993 wird auf der Frankfurter Automobilausstellung zusammen mit Okey Technologie und Fiat, das erste behindertengerechte Auto vorgestellt. Die Marke Handytech bekommt die ersten internationalen Auszeichnungen, entwickelt neue Produkte und erhält neue ministerielle Genehmigungen.


Das Vertriebsnetz

Carrozzeria 71 baut das Vertriebsnetz für die Umrüstung und den Kundenservice der Marke HANDYTECH aus, das heute mehr als 60 autorisierte Zentren in ganz Italien umfasst. 2006 wird der Service Handytechrent eingeführt, die größte italienische behindertengerechte Fahrzeugflotte für Menschen mit Behinderungen als Selbstfahrer und Mitfahrer. Handytechrent stellt in ganz Italien Fahrzeuge zur Verfügung, die in den autorisierten Zentren gemietet werden können.


Freetime

Handytech startet das Projekt Freetime für alle, die davon träumen, wieder vollkommen frei auf ein Motorrad, Quad oder Freizeitfahrzeug zu steigen.


Autos mit Heckausschnitt und das Projekt Going

Die konstante Entwicklung der Marke Handytech ermöglicht es dem Unternehmen, sich auch dank der Zusammenarbeit mit den wichtigsten Automobilherstellern (Fiat, Peugeot, Renault, Toyota, Citroen, Nissan, Ford, Mercedes Benz und Opel) auf die Herstellung von Fahrzeugen mit Heckausschnitt zu spezialisieren. Es entsteht das Projekt Going, der erste Rollstuhl, der Elektroantrieb mit selbstbalancierender Technologie für eine urbane Mobilität in völliger Unabhängigkeit und auch auf unebenem Gelände kombiniert.


Mitglieder von EMG

Das Unternehmen Carrozzeria 71 und seine Marke Handytech treten der European Mobility Group bei, dem führenden Konsortium von Herstellern von Mobilitätshilfen für Menschen mit Behinderungen in Europa.


Ein internationales Unternehmen

Heute besteht unsere Herausforderung darin, die Marke HANDYTECH auf nationaler und internationaler Ebene zu einem zuverlässigen und glaubwürdigen Partner auszubauen, indem die Zahl der autorisierten Zentren in Italien und der internationalen Händler gesteigert und die Kooperation mit den Automobilherstellern für die Entwicklung neuer Produkte und innovativer Lösungen noch enger wird.